Ein himmlisches Erlebnis!

Mit der mobilen Sternwarte von abenteuer-sterne.de

Die Mobile Sternwarte Rosenheim/Chiemsee bietet Ihnen öffentliche Sternführungen. Gerne könne Sie aber auch eine private Führung buchen, wo immer Sie mit uns gemeinsam den Nachthimmel bestaunen und entdecken wollen. Mit bloßem Auge, Großfernglas oder Teleskop geht es bei der interessanten und spannenden Reise über den Nachthimmel quer durch Sternbilder & glitzernde Sternfelder, vorbei an Planeten & roten Riesen, galaktischen Nebeln, Galaxien und schwarzen Löchern. Sie werden staunen, wie viel es zu entdecken gibt. Ihr „Reiseführer“, ein Astronom & Physiker, zeigt und erklärt Ihnen das All(es) laienverständlich und auf lockere, unterhaltsame Art.

Für Nachtschwärmer & Sternbegeisterte!

Unsere Sternführungen & Vorträge übers Weltall

Unsere Sternführungen eignen sich für Groß und Klein und begeistern Einzelpersonen, Gruppen und Firmen ebenso, wie Geburtstagskinder, Jubilare und verliebte (Hochzeits-)Pärchen. Garantiert hat Ihnen das Weltall und die Sterne noch niemand so erklärt und gezeigt! abenteuer-sterne.de ist zudem himmlisch individuell: denn gerne stellen wir Ihnen im Rahmen einer privaten Sternführung oder eines Vortrags über Sonne, Mond & Sterne ein maßgeschneidertes Programm zusammen. Sie suchen nach etwas Besonderem, einem tollen Geschenk für Nachtschwärmer & Sternbegeisterte? Eine private Sternführung ist eine wunderbare, außergewöhnliche Geschenkidee!


 

"abenteuer-sterne.de ist ein Entschleunigungs-Mittel in unserer Zuvielisation"

Manuel Philipp, Physiker & Astronom



Das Projekt abenteuer-sterne.de hat sich zum Ziel gemacht, diejenigen Menschen an die Hand zu nehmen und mitten durchs Weltall mit all seinen fantastischen und faszinierenden Facetten zu führen, die sich für den Sternenhimmel interessieren und an ihm begeistern können. Egal ob ein Vortrag übers All, ein Astronomie-Einsteigerkurs oder eine Sternführung live unterm Nachthimmel: abenteuer-sterne.de sorgt mit seinen Astronomie-Veranstaltungen dafür, dass man das Weltall fortan mit anderen Augen sehen wird. Einen anderen Bezug zu ihm bekommt. Sich irdische Probleme relativieren. Größenordnungen, Zusammenhänge und überhaupt die ganze Magie des Weltalls warten darauf, sich Ihnen mithilfe von abenteuer-sterne.de zu präsentieren – verständlich, versteht sich!


Seit Menschengdenken fasziniert der Sternenhimmel. Er bewegte ganze Kulturen und Völker, entwickelte und beeinflusste Traditionen, Wissenschaft und Religion. Dank der fortschrittlichen Technik unserer heutigen Zeit ist das Fernsehen und Internet vollgestopft mit immer noch tolleren, gigantischeren und rasanteren Weltraum-Animationen, die einen auf irre Fahrten quer durchs Weltall nehmen. Das Interesse am Weltall will ja zeitgemäß bedient sein … Zeitgleich sorgt aber unser technische Wohlstand für ein weiteres Phänomen: mit immer mehr Kunstlicht machen wir die Nacht immer mehr zum Tage. Es wird beleuchtet, was das Zeug hält. Licht steht offenbar für Wohlstand. Und so kommt es zu immer mehr Lichtmüll am Himmel, der den Menschen den Anblick des Sternenhimmels raubt. Das Milchstraßenband ist in Halb-Deutschland schon nicht mehr zu sehen. Ein unbeschreiblich großer Verlust für die Menschheit.


abenteuer-sterne.de entführt bei seinen Sternführungen deshalb ganz bewusst dorthin, wo man noch sehr viele hundert Sterne und auch die Milchstraße sehen und genießen kann. Ohne multimedialen Schnickschnack geht es mit bloßem Auge (teils auch mit Unterstützung von Großferngläsern oder Teleskopen) mitten hinein und quer durchs Weltall. Mit abenteuer-sterne.de will ich (wieder) einen Bezug zum Nachthimmel herstellen, in dem es unendlich viel zu entdecken und zu bestaunen gibt. Größenordnungen und Dimensionen werden nicht nur verstehbar, sondern auch direkt erlebbar. Ein Gefühl für das große Ganze soll entstehen, bei dem das Staunen, aber auch das Nachdenken seinen Raum bekommt und man das Universum sogar ein klein wenig fühlen kann.


Somit ist abenteuer-sterne.de nicht nur ein Mittel den Sternenhimmel besser kennen zu lernen, sondern auch ein Entschleunigungsmittel in unserer „Zuvielisation“ (wie ich sie nenne). Denn wir ertrinken immer mehr in Multimedia und massenhafter Informationen; haben kaum mehr Zeit für Zeit..


Manuel Philipp, Initiator des Projektes abenteuer-sterne.de


das_abenteuer-sterne

 
 

Die Person hinter abenteuer-sterne

Manuel Philipp
Dipl. Ing. (FH)

Astronom aus Leidenschaft, studierter Physiker, Werbung und Kommunikation beruflich (WIRKfabrik). Darüber hinaus eine fast unstillbare Neugier gegenüber vielem (insbesondere der Natur) und Freude daran, Komplexes einfach und anschaulich zu erklären. Das bin ich. Und die Summe aus dem erwartet jeden, der Lust an den Angeboten von abenteuer-sterne.de hat.

Da ich sehr oft hör(t)e, dass an mir ein guter Lehrer verloren gegangen sei, betrachte ich dieses Projekt auch ein bisschen als Berufung. Ich möchte den Menschen (vor allem den jungen Leuten) gerne das Weltall auf verständliche Art und Weise näher bringen und live zeigen, wie schön sich Physik und Naturwissenschaft anfühlen kann und anfassen lässt. Insbesondere auch deshalb, weil vollgestopfte Lehrpläne in den Schulen leider kaum mehr Raum für unseren Nachthimmel lassen und es somit fast nirgendwo Astronomie als Schulfach gibt. Dem gegenüber steht aber nicht nur ein feststellbares, riesiges Interesse an der Astronomie und am Sternenhimmel, sondern auch die Tatsache, das wir – mit allem, was uns umgibt – Kinder der Sterne sind ...

Ein sehr schöne Sache ist, dass es mir im Rahmen von abenteuer-sterne.de 2018 gelungen ist, die Winklmoos-Alm (bei Reit im Winkl) zum International zertifizierten Sternenpark und somit zu einem Lichtschutzgebiet zu machen. Ein weiteres, kleines Mosaiksteinchen für den Erhalt einer dunklen Nacht in einer ansonsten immer mehr mit Kunstlicht überfluteten Welt.


Sternführungen ganz ohne Teleskop?

 

Eine Rosenheimer Sternwarte unter freiem Himmel? abenteuer-sterne.de ist genau das. Fernab dem stören Licht der Stadt können Sie direkt unter freiem Himmel das Weltall genießen. Denn der nächtliche Raum über unsere Köpfen hält ein riesiges Spektrum an Hochinteressantem, Faszinierendem und Überraschendem bereit, das entdeckt und bestaunt werden will und genau dafür ist ein dunkler, nicht lichtverschmutzter Himmel das A und O.

Insbesondere wenn man den Himmel mal als Ganzes erfassen und kennen lernen möchte, ein Gefühl für die großen und kleinen Zusammenhänge bekommen und auch Zeit zum Staunen und Wirken lassen haben möchte, ist der Blick nach oben mit bloßem Auge ein faszinierendes, tolles und nachhaltiges Erlebnis. Der Fokus bei den Sternführungen der mobilen Sternwarte Rosenheim liegt darauf, dass man einfach mehr darüber weiß, was man in jeder klaren Nacht an der Himmelshalbkugel sehen kann. Was sich wo, wie und warum bewegt, wie alles entstand und sich weiter entwickelt. Sie werden staunen, welche Unmenge es am Nachthimmel bei unserer Sternführungen am Chiemsee mit bloßem Auge zu entdecken gibt.

Aber: natürlich geht’s auch mit Teleskop!

Nämlich im Rahmen einer privaten Sternführung. Da haben Sie dann die Wahl, ob die Sternführung mit bloßem Auge unterstützt werden soll von sehr hochwertigen ED-Apo Bino-Teleskopen (Doppelrefraktoren) mit 5,5 bzw. 6 Zoll Öffnung. Allesamt hervorragende Geräte, die Ihnen in Ruhe einen exzellenten Blick in Himmelsdetails unter professioneller Anleitung ermöglichen.

Oder Sie besuchen unsere öffentlichen Sternführungen jeweils am Donnerstag (und teils auch sonntags auf der Winklmoosalm). Denn dort kommt – neben der Reise durch den Nachthimmel mit bloßem Auge – unterstützend unser erstklassiger 5,5 Zoll ED-Apo Bino-Teleskop (Doppelrefraktor) zum Einsatz bzw. evtl. zusätzlich oder alternativ unser 4,7-Zoll Großfernglas (120 mm SD-Apo 90° Großfernglas). Zumindest wenn der Himmel klar genug für das jeweilige Gerät ist. Besuchen Sie unseren abenteuer-sterne.de Shop zu Großferngläser & Co.: dort können Sie sich einen Überblick über das von uns eingesetzte Equipment machen. Wir bieten in unserem Shop nämlich nur das an, was wir auch bei unseren Führungen mit Großfernglas oder Doppelrefraktor im Einsatz haben.

Warum nicht alle Führungen mit Teleskop?

Das hat mehrere Gründe. Zum einen sind wir von abenteuer-sterne.de der Meinung, dass ein gewisses Grundverständnis und „Gefühl“ für den Nachthimmel und all die Objekte dort „oben“ vorhanden sein muss. Erst dann fasziniert der Blicks durchs Teleskop so richtig und man schätzt, was man im Okular erblickt. Die Führungen mit bloßem Auge sind also quasi ein bisschen eine Hinführung ans Teleskop. Wir wollen einfach, dass das Betrachten des Himmels zu einem echten und auch nachhaltigem Wow-Erlebnis wird. Und das wird es eben um so mehr, je mehr „Gefühl“ für alles dort „oben“ schon vorher vorhanden ist.

Zum anderen liegt es aber auch daran, dass es seine Zeit dauert, bis jeder Teilnehmer einer größeren Gruppe durchs Teleskop geschaut hat. Zeit, die fürs Erklären, gemeinsame Schauen, Staunen und Genießen beim Blick nach oben abgeht. Deswegen bietet die mobile Sternwarte für Rosenheim die Sternführungen mit unserem größten Bino-Teleskop, nämlich dem 6 Zoll Apo-Doppelrefraktor von LZOS/TMB, nur im Rahmen von privaten Buchungen (für Einzelpersonen und Gruppen) an. Denn so ist gewährleistet, dass jeder Einzelne genügend Zeit und Ruhe zum Genießen dieser fantastischen Himmmelsbilder hat.

Und es liegt daran, dass ein Teleskop unter freiem Himmel recht anfällig für feuchte und/oder kalte Luft ist. Schnell tauen (oder frieren gar) die Linsen und/oder Okulare zu und machen das Beobachten von Himmelsobjekten unmöglich. Mit bloßem Auge sind hingegen auch Führungen bei dunstiger/feuchter/kalter Luft problemlos möglich.

 
 

Was sich gerade am Himmel tut

Der aktuelle Sternenhimmel 

Sie wollen wissen, vor welchem Sternenhintergrund die Sonne gerade steht? Welche Planeten aktuell am Nachhimmel zu sehen sind – also wann und wo genau? Oder welche Sternbilder Ihnen im aktuellen Monat nachts vom Firmament entgegenfunkeln?

Hier finden Sie das Wichtigste zum ► aktuellen Sternenhimmel

 
 

Das sagen die Medien

 
Vielen Dank an den BR und das Team von "Wir in Bayern" fürs Dabeisein

Wir in Bayern, BR, Manuel Philipp
Das Sendeformat „Wir in Bayern“ des Bayerischen Rundfunks machte es möglich, dass wir erstemals live einen „Auftritt“ zum Thema Sternenpark Winklmoosalm und unseren Sterneführungen haben durften. Es hat viel Spaß gemacht, dabei zu sein und Fernsehen so hautnah erleben zu dürfen. Michael Sporer: Sie sind ein exzellenter Moderator! Und das ganze Team steht dem in nichts nach.

Hier geht’s direkt zum ► Fernseh-Beitrag „Wir in Bayern“ vom 10.12.18

Schönen Dank an die BR-Sendung Capriccio, dass wir dabeisein durften

Capriccio, BR, Manuel Philipp
Wir freuen uns, dass ein Kulturmagazin wie Capriccio sich ebenso dem Thema Licht und Lichtverschmutzung angenommen hat und wir einen Beitrag zu diesem sehr gut gelungenen Ergebnis beitragen durften. Ein Dankeschön an das gesamte Team vor und hinter der Kamera des Bayerischen Rundfunks.

Hier geht’s direkt zum ► Fernseh-Beitrag in Capriccio vom 25.09.18 und in „Lieblingsstücke 2018“ vom 11.12.18

Herzlichen Dank an ARD-alpha, dass wir Bestandteil dieser Sendung seien durften!

ARD-alpha, Manuel Philipp
Das Team von ARD-alpha besuchte uns bei der Sonderführung zur totalen Mondfinsternis am 27. Juli 2018 auf der Ratzinger Höhe am Chiemsee. Leider sind etwa 50% der Aufnahmen wegen der sehr schwierigen Lichtverhältnisse nichts geworden, so dass wir weniger als ursprünglich geplant im Beitrag erscheinen. Zu sehen gibt’s uns von 01:08 min bis 02:38 min, von 25:17 min bis 27:40 min und am Ende noch kurz ab 43:09 min. Vielen Dank an das Team von ARD-alpha für diesen schönen, informativen Sendebeitrag.

Hier geht’s direkt zum ► Fernseh-Beitrag von ARD-alpha („Unser Mond“)

Herzlichen Dank an das Team vom Bayerischen Rundfunk für den schönen Beitrag (10.07.18)

Bayerischer Rundfunk Winklmoosalm/Manuel Philipp
Rebekka Preuß, Journalistin vom Bayerischen Rundfunk; besuchte uns im Sternenpark Winklmoosalm, um einen Bericht zum Thema „Lichtverschmutzung“ zu erstellen. Dabei nahm Rebekka Preuß auch an einer unserer Sternführungen auf der Winklmoosalm teil. Vielen Dank an Rebekka für diesen schönen Beitrag, der am 10.07. in der „Abenschau“ des BR ausgestrahlt wurde!

 
Hier geht’s direkt zum ► Fernseh-Beitrag des Bayerischen Rundfunks („Abendschau“)

Vielen lieben Dank an das Team von SAT.1 für diesen schönen Fernsehbeitrag (Juli 2018)

SAT1 Sternepark Winklmoosalm, Manuel Philipp
Florian Wolske, von SAT.1 Bayern, stattete uns im Juli 2018 einen Besuch im Sternenpark Winklmoosalm zum Thema Lichtverschmutzung und unserern Sternführungen ab.

Anzumerken ist allerdings, dass die Winklmoosalm nicht der dunkelste Ort Bayern ist, sondern „nur“ einer der dunkelsten Orte. Zudem ist der Sternenpark Winklmoosalm nicht der erste Sternenpark in Deutschland, sondern der erste Sternenpark in den Alpen und der vierte in Deustchalnd insgesamt.

Hier geht’s direkt zum ► Fernseh-Beitrag von SAT1. Bayern

 

Pressemeldung, Süddeutsche Zeitung, 09./10. Juni 2018

Ein herzliches Dankeschön an die Süddeutsche Zeitung für diesen tollen Artikel zum Sternenpark Winklmoosalm und zum Thema Lichtverschmutzung.

Hier geht’s direkt zum Artikel (jpg): ► „Es werde Nacht“

Hier geht’s direkt zum online-Artikel der SZ: ► „Es werde Nacht“


 

Pressemeldung, die BAYERIN, Herbst/Winter 2017

Vielen Dank an die Redakteurin und das Team des Magazins die BAYERIN für den sehr gut geschriebenen Artikel zu unseren Sternführungen und unseren Ambitionen, die wir mit dem Projekt abenteuer-sterne.de verfolgen

Hier geht’s direkt zum PDF ► „Unter steinalten Sternen staunend entschleunigen


 
Herzlichen Dank an das Team von Regional TV Salzburg für die Einladung zum Interview

Alexander Fussek im Gespräch mit Manuel Philipp.

Am 18. Januar 2017 lud uns der Fernsehsender Regional TV Salzburg zum Interview nach Österreich ein, um den Zuschauern unsere Sternführungen vorstellen zu dürfen. Ein Dankeschön an Alexander Fussek für das angenehme Gespräch und das Interesse am Sternenhimmel!
 
Hier geht’s direkt zum ► Fernseh-Interview

 
Interview der Bayernwelle (Cafe um 3, mit Alex Fussek) zum Projekt abenteuer-sterne.de

Unter einer Milchstraße zum Niederknien: Führung auf der Winklmoos-Alm • begleitet vom BR

Heiß aber genial: Der Merkur-Transit 2016, begleitet von der Bayernwelle

Kalt aber genial: Die totale Mondfinsternis am Chiemsee - Begleitet von Radio Bayern 1

Danke an das Team von Radio Charivari für das Radio-Interview

Ein Dankeschön an den Bayerischen Rundfunk fürs Dabeisein und das Interview

 

Pressemeldung, schaumalregional.de

abenteuer-sterne.de freut sich, dass uns die regionale Presse am 26. Februar zu einem Interview besuchte.

Hier geht’s direkt zum Artikel über den „Sternenmann“ vom Chiemsee und seine ►„Mobile Sternwarte für Rosenheim“.


 

Pressemeldung, Chiemgau Zeitung, 28.04.15

Danke an das Team der Chiemgau Zeitung, dass Ihr am 10. April 2015 bei der Sternführung für die Kinder der dritten Klasse der Franziska-Hager Grundschule (Prien) dabei gewesen seid und darüber so ausführlich berichtet habt.

Hier geht’s direkt zum PDF„Ein himmlisches Erlebnis für Kinder“.


 
Ein herzliches Dankeschön an das Team vom rfo für den tollen Fernsehbeitrag

manuel_philipp_rfo_sonneDiesmal war es die Sonne, die junge Menschen im Rahmen von abenteuer-sterne.de einen Vormittag lang erleben durften – nämlich die Schüler der 6. Klassen der Mittelschule Kiefersfelden.

Begleitet wurde die Veranstaltung vom Regionalfernsehen Oberbayern (rfo), die diesen wunderbaren Fernsehbeitrag daraus erstellt haben.

Ein ausdrückliches Dankeschön gilt auch dem Autohaus Hündl & Leitner in Aschau, das die Veranstaltung großzügig finanziell unterstützt hat.

 
 

Das sagen Teilnehmer

.

 

Bewertungen Abenteuer Sterne

Lesen Sie auf pro-regional.de, was Teilnehmer über das Programm von abenteuer-sterne.de sagen …


 
X